1.4571 – Nichtrostender, austenitischer Chrom-Nickel-Molybdän-Stahl mit Titanzusatz

Normbezeichnungen - Edelstahl 1.4401

C 0,08 / Cr 16,5 – 18,5 / Ni 10,5 – 13,2 / Mo 2 – 2,5 / Ti 5xC bis 0,7
1.4571 / X 6 CrNiMoTi 17-12-2 / DIN EN 10088 / DIN 17440
AISI 316 Ti / BS 320 S 31 / SIS 2350

Verarbeitungsverfahren

  • Spanende Bearbeitung
  • Freiform- und Gesenkschmieden

Einsatzbereiche

  • Maschinenbau
  • Chemische Industrie
  • Lebensmittelindustrie, Agrartechnik
  • Luftfahrt
  • Transportwesen, Automobiltechnik
  • Schiffsausrüstung

Besondere Eigenschaften

  • Nichtmagnetisch
  • Geeignet für Tieftemperaturanwendungen
  • Geeignet für Hochtemperaturanwendungen bis +750°C

Chemische Zusammensetzung nach der Schmelzanalyse (Massenanteil in %)

Werkstoffnummer Stahlsorte (Kurzname) C Si Mn max. P max. S Cr Mo Ni Al Sonstige
1.4571 X6 CrNiMoTi 17-12-2 max. 0,08 max. 1,0 2,0 0,045 max. 0,030 16,5 - 18,5 2,0 - 2,5 10,0 - 13,5 - Ti 5x % C bis 0,7

Mechanische Eigenschaften bei Raumtemperatur

Werkstoffnummer Stahlsorte (Kurzname) Dicke
Ø mm
Wärme-behandlungs-zustand Härte
HB max.
0,2%- Dehngrenze
Rp 0,2 N/mm² min.
1,0%- Dehngrenze
Rp 1,0 N/mm² min.
Zugfestigkeit
N/mm²
Bruchdehnung
A % min.
längs | quer
Kerbschlagarbeit
ISO - V KV/J min.
längs | quer
1.4571 X6 CrNiMoTi 17-12-2 ≤ 160
160 < d ≤250
AT 215 200 235 500 - 750 40
-
-
30
100
-
-
60

Allgemeine Anwendungs- und Verarbeitungseigenschaften

Korrosionsbeständigkeit

4/5
Gegenüber der Werkstoffsorte 1.4301 zeichnet sich der Werkstoff 1.4571 auch in Salpetersäure und organisch kalten Säurelösungen aus. Die Beständigkeit gegenüber 1.4541 ist höher einzustufen.

Mechanische Eigenschaften

2/5
Optimale Verarbeitungseigenschaften werden durch eine Wärmebehandlung im Temperaturbereich zwischen 1020°C … 1100°C mit anschließender rascher Abkühlung an Luft oder in Wasser erreicht.

Schmieden

1/5
Langsame Erwärmung auf 1150°C. Warmumformung im Bereich zwischen 950°C … 1150°C. Abkühlung an Luft oder Wasser.

Schweißen

4/5
Der Werkstoff 1.4571 ist ohne besondere Schwierigkeiten schweißbar.

Spanabhebende Bearbeitung

1/5
Der Werkstoff 1.4571 neigt bei der spanabhebenden Bearbeitung zur Kaltverfestigung. Ein Schwefelgehalt im Bereich von 0,020% … 0,030% wirkt sich positiv auf die spanabhebende Bearbeitbarkeit aus.

Anmerkungen

Der Werkstoff 1.4571 kann schwach magnetisch sein. Die Magnetisierbarkeit kann mit steigender Kaltverformung zunehmen.
Scroll to Top

Bild-Preisliste 2021

Die neue Bild-Preisliste, welche ab dem 01. Juni 2021 gültig ist, ist ab sofort für Sie verfügbar. Diese enthält einige neue Produkte, die wir seit dem Erscheinen der letzten Liste in unser Herstellungs- und Lieferprogramm aufgenommen haben.

Verfügbar als Katalog oder PDF Download